Butter-Lamm

Ich durfte mir heute etwas wünschen. Und da ich letztlich ein schönes Rezept „indisches Butterhuhn“ sah, aber mir gleichzeitig auch nach Lamm war, hat Wahaj heute Butter-Lamm gemacht. Das geht wie folgt:

Das Lammgulasch (ca. 750 gr.) wird in mit Chilipulver, Pfeffer, gemahlenem Koriander und gemahlenem Kreuzkümmel gewürztem Joghurt (300 ml) für eine Stunde mariniert. Gewürze je 1TL. Wer es schärfer mag…. 🙂 Anschließend wird das Gemisch in einem Schnellkochtopf angebraten und dann für 30 Minuten dampfgegart.

Zwischenzeitlich brät man in einem Wok 3 kleingewürfelte Tomaten, eine kleingewürfelte große Zwiebel mit 4 Zehen Knoblauch und einem geraspelten daumengroßen Stück Ingwer an. Eine Handvoll Cashewnüsse darüberstreuen. Wenn das ein bisschen durchgeköchelt ist, kommen Gewürze dazu. Hauptsächlich Garam Masala und Pfeffer. Je nach Gusto halt. An Salz haben wir wegen der Cashewnüsse gespart. Der Wokinhalt kommt in den Standmixer und wird püriert. Dann gibt man ihn zu dem inzwischen abgedampften Lamm hinzu und gibt noch zwei große Löffel Sauerrahm dazu. Wieder ein bisschen köcheln und dann abschmecken. Einen Megaklacks Butter unterrühren, viel Petersilie drüber und fertig ist ein wunderbar cremiges und leckeres Gericht!

Mit Fladenbrot servieren und mit Fingern essen (was bei mir den Brotkonsum verdoppeln bis verdreifachen würde und ich deswegen mit dem Löffel schummle…).

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.