Linseneintopf aus Lahore

Linseneintopf. Womöglich der deutscheste aller Eintöpfe! Diesmal aber anders: Wahaj-Style-Linsen.

250 gr. braune Linsen werden gewaschen und für 20-30 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht. In der Zwischenzeit vier Zwiebeln schälen und klein würfeln. Die Hälfte davon in reichlich Öl anbraten, Ingwer- und Knoblauchpaste (je 1 gehäufter TL) dazugeben. Nach ein paar Minuten 2 klein gewürfelte Tomaten dazu. Wenn diese weich gedünstet sind, die Linsen hinzu sowie 350 ml Wasser. Im Schnellkochtopf für ca. 15 Minuten kochen. Ohne SKT sollte man ca. 40 Minuten einplanen.

Abdampfen (soweit erforderlich) und 200 ml Milch und Garam Masala, Korianderpulver, gemahlenes Kurkuma und gemahlenen Kreuzkümmel sowie Salz dazu geben. Probiert es mal mit je einem TL.

In einer Pfanne die restlichen Zwiebeln zusammen mit einer kleingehackten Chili und weiterem Ingwer und Knoblauch anbraten. Später Petersilie unterrühren. Diese Mischung zu den Linsen geben und fertig ist der subkontinentale Linsentraum!

Es wäre vegetarisch geblieben, wenn ich nicht noch kross gebratene Sucuk-Scheiben hätte haben wollen. Fladenbrot passt prima dazu und frische Zitrone zum Drüberträufeln auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.