Chicorée-Orangen-Salat mit Räucherlachs

Ihr Lieben,

ein Klassiker bei unseren Familienobstundgemüsesalatrezepten* ist der Chicorée-Orangen-Salat. Diesmal erweitere ich ihn um Räucherlachs.

Zuerst das Dressing: in 200ml Sahne gebe ich einen gehäuften Teelöffel Senf, einen Schuss Weinessig, ein Schnapsglas Olivenöl und würze das ganze mit Salz (moderat, wegen des geräucherten Fisches), Pfeffer (viel) und Zucker (1 geh. TL). Gut umrühren und abschmecken.

Von den hoffentlich knackigen, gewaschenen 4 mittelgroßen Chicorées schneide ich großzügig die unteren Enden ab, sie sind oft zu bitter. Die oberen dreiviertel schneide ich in dünne Streifen. Zwei kleine Orangen werden filetiert (die Strünke auspressen und den Saft direkt mit in die Salatschüssel geben), ein großer Apfel in kleine Würfel geschnitten. Der Räucherlachs (100 gr.) wird in kleine Stücke gezupft.

Das Obst und Gemüse sowie den Lachs vermengen. Das Dressing reiche ich extra, denn nicht jeder mag ertränken Salat (ich zum Beispiel), andere möchten, dass er schwimmt.

Die Mischung aus bitter, obstig, sahnig, süß ist für mich der Hit. Mit dem Lachs kommt dann noch eine weitere, interessante Note dazu.

*) ich liebe die deutsche Sprache für die Möglichkeit, Bandwurmwörter zusammenzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.