Shepherd`s Pie

Eigentlich war heute ein Gast angesagt, daher wollte ich ein kleines, aber spezielles und dennoch schnelles, wenn auch einfaches, aber durchaus auch raffiniertes Menü zubereiten. 🙂 Und begann mit den Vorbereitungen schon gestern. Da der Gast aber dann doch nicht konnte, hatten wir ziemlich viel zu essen.

Hauptgericht sollte ein Essen sein, dass ich vor mehr als 30 Jahren zum letzten Mal gekocht und seit 15 Jahren nicht mehr gegessen habe. Dabei ist es so lecker! Shepherd’s Pie. Wie auch z.B. bei der Lasagne gibt es hier 12 Köche und 13 Meinungen. Ich habe es so zubereitet:

Von einer leckeren Sorte (ich nahm „Laura“, violette Schale, aber darunter gelb) kocht man 5 bis 6 große gepellte Kartoffeln, bis sie weich sind. Abgießen, zurück in den Topf. Mit einem viertel Block Butter und 150 ml Sahne sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss (Nuss!!!, also reiben) zu einem Püree stampfen. Abschmecken. Hmmmm…. HUCH! Püree ist wech, das ganze daher noch einmal von vorne. JETZT AUFHEBEN!

Dann zwei kleine Zwiebeln würfeln, zusammen mit drei oder vier gepressten Knoblauchzehen in Öl anbraten, eine viertel Tube Tomatenmark dazu, dann 809 Gramm Lammhack, dieses krümelig braten. Jetzt würzen. Mit je einem TL Zimt, Estragon, Rosmarin, Thymian (alles gemahlen bzw. gemörsert) und je einem halben TL Salz, geschrotetem Pfeffer und Chilipulver. Dann, für den irischen Touch, 1 Stängel feinst gehackte, wirklich aromatische Minze unterrühren. Eine Tasse TK-Erbsen rein, mitkochen. Abschmecken, aber nicht alles aufessen.

Diese beiden Teile des Essens können am Vortag zubereitet werden.

Heute ist jetzt morgen. Und wir machen weiter mit den Teilgerichten von gestern, die wir einfach mit Deckel auf Topf in der Küche haben auf uns warten lassen. Das Hack kommt in eine Auflaufform, die Hälfte des Pürees darüber. Dann spritzt man noch mit einer Backtülle ein kleines Muster auf den Auflauf und lässt hier und da noch ein Butterflöckchen drauf fallen.

Bei 200°C auf unterster Schiene für 30 Minuten backen. Und dann auf oberster Schiene für 5 Minuten grillen.

Enjoy your meal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.