Kartoffelbrötchen

Ihr Lieben!

Vom Teig für die Spargelquiche am Sonntag blieb ja so viel übrig, dass ich ankündigte, am Montag daraus eine Pizza zu machen. Leider kam ich dann abends nicht dazu, daher entschloss ich mich heute, zwei Tage später, Kartoffelbrötchen daraus zu machen.

Der Teig (Rezept siehe Link oben) stand die ganze Zeit im Kühlschrank und ich musste wegen der Klebrigkeit noch ca. 1 Kaffeetasse Mehl einarbeiten. Ich formte auf der Arbeitsfläche eine Rolle und schnitt daraus 9 Teiglinge, die ich in eine gefettete (Backtrennspray) Muffinform setzte. Sie wurden bei 200°C für ca. 30 Minuten gebacken. Die Kruste ist dann knusprig, die Krume ist sehr kompakt, hat aber viele kleine Lufteinschlüsse. Und es schmeckt. Ein prima Brötchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.