Lachs mit bunten Möhren und lila Kartoffeln

Ihr Lieben, nein. Ich habe nicht die Drogenmarke gewechselt. Lila Kartoffeln gibt es wirklich! Heute haben meine liebe Freundin Ruth und ich uns zum Kochen verabredet und es sollte Lachs geben. Ruth hat eine sehr schöne Lachsseite auf Haut sowie violette Kartoffeln und bunte Möhren erstanden. Wir haben das ganze zusammen sehr unprätentiös zubereitet:

Der Ofen wird auf 180 °C vorgeheizt, inklusive der Fettpfanne (hochdeutsch für das tiefe Backblech). Die Möhren werden geschält und in Scheiben geschnitten. Die Kartoffeln werden ungeschält und im Ganzen in kaltem Salzwasser aufgesetzt und zum Kochen gebracht. Der Fisch wird von beiden Seiten mit Zitronenpfeffer, Gewürzsalz und Zitronensaft eingerieben, mit Krabben belegt und dann mit der Hautseite auf dem vorgeheizten Backblech in den Ofen spediert. Es sollte also klar sein, wo die Krabben hingehören 🙂 . Dann noch etwas Olivenöl über das Arrangement träufeln. Die Piep-Uhr auf 20 Minuten stellen.

Nun Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Möhren mit Pfeffer, Salz und reichlich Zucker unter ständigem Wenden bis zur gewünschten Konsistenz braten. Wir entschieden uns für „noch knackig“, das dauerte dann 10 Minuten.

Nach dem Piepen den Ofen ausschalten. Die Möhren vom Herd. Die Kartoffeln (Pieksprobe) in einer weiteren Pfanne in Butter kurz anbraten und ab in die Schüssel, Schnittlauch drüber. Den Fisch und die Möhren auf einer Platte anrichten.

Schnell, einfach und legga! Der Fisch war so saftig und das bunte Gemüse eine Augenweide und von feinem Geschmack.

Hinterher gab’s noch Bratapfel… Hmmmmm!!!!

… mit Eierlikör …

P.S.: Lobend erwähnt werden sollte noch unser lieber Markus, der uns mit Kaffee, selbstgebackenen Plätzchen sowie reichlich leckerem Wein versorgte UND unser Küchenchaos wieder richtete. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.