Huhn auf Gemüsebett

Ihr Lieben,

heute gab es etwas ganz einfaches, was aber etwas zeitaufwändiger wäre, wenn man nicht so tolle Küchengeräte hätte. Wie zum Beispiel ein Schneidegerät, dass in sekundenschnelle Massen von Gemüse in kleine Würfel verwandelt.

Ich nahm 3 Zwiebeln, zwei große Kartoffeln, 3 bunte Möhren, 1 sehr große Zucchini, 3 Tomaten und eine grüne Paprika und jagte alles durch die mittlere Würfelschnittdickenpresse (also, wenn das nicht Wort des Jahres 2020 wird!). 4 Knoblauchzehen und 1 grüne Chili drückte ich dann durch den Kleinwürfelschneider.

Das Ganze wird vermengt und in einer Auflaufform verteilt. Dann würzt man eine große Tasse Hühnerbrühe nach Gusto (Chili, Knoblauchgranulat, Ras-el-hanout bei mir) und gießt das Gemisch über das Gemüse. Noch einmal umrühren.

Rein in den auf 200°C vorgeheizten Backofen. Die Hühnerschenkel mit einem Olivenöl, das durch Chili, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver aufgepeppt wurde, einmassieren und von beiden Seiten in der Pfanne scharf anbraten. Wenn sie gut Farbe haben, werden die Schenkel mit der Hautseite nach oben auf das Gemüsebett gelegt und für weitere 40 Minuten mitgebacken.

Geht schnell und macht dennoch ein bisschen was her. Dazu kann man Reis oder Brot servieren. Uns reichte das viele Gemüse als Beilage.

Haut rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.