Steinpilzrisotto (vegetarisch)

Liebe Mitesser.

Heute war mal wieder so ein Tag, wo ich dachte, ich hätte alles zuhause. Aber Kurkumapulver war alle (nicht wichtig für dieses Rezept, wäre wegen der Farbe gewesen), es war keine selbstgemachte Brühe mehr da (schon eher wichtig) und dann auch noch kein Grana Padano (wahrscheinlich im Einkaufswagen oder Kassenendbereich liegen gelassen – auf dem Kassenbon stand er jedenfalls). 🙁

Also kurz zum Supermarkt geeilt, um zumindest Grana Padano zu besorgen. Vorher hackte ich noch 10 Stängel Petersilie sowie die zuvor abgespülten und dann eingeweichten Steinpilze. Es gab zwar auch frische, aber ich hätte zuvor eine Bank überfallen müssen. Außerdem ist die Putzerei elendiglich und die getrockneten haben irgendwie auch mehr Aroma. Achtung: Das Einweichwasser nicht wegschütten!

Nach dem Einkauf: Brühe aufsetzen, nicht zu wenig. Ich nahm mangels selbstgemachter Brühe Vegeta, ein veganes Würzpulver. Immer gut warm halten. Ich hatte – zusammen mit dem Einweichwasser – anderthalb Liter.

Eine Zwiebel wird kleingehackt. Zwei Knoblauchzehen werden gerieben. Beides brät man in reichlich Olivenöl an und gibt dann (für 2 Personen) 250 gr. Arborioreis dazu. Bitte keinen Basmati oder Langkorn nehmen, das wird dann nix. Reis mitbraten und mit einem guten Glas Weißwein ablöschen. Dann gut Brühe angießen. Drei oder vier Schöpflöffel sind okay. Ab und zu mal rühren. Zwischenzeitlich ein Bier trinken.

Dann aber sollte man nur schluckweise Brühe zugießen, denn wir wollen auf keinen Fall Reissuppe haben. Abgießen kommt auch nicht in Frage! Löffel, rühren, Löffel, rühren, Löffel, rühren, bis man die gewünschte Konsistenz FAST erreicht hat. Dann die Steinpilze dazu, die Petersilie und einen viertel Block Butter sowie 5 Esslöffel geriebenen italienischen Hartkäse (Padano war ausverkauft, wir nahmen Parmesan) und zwei weitere Minuten kräftig durchrühren. Ab auf den Tisch und maximal etwas Weißbrot dazu.

Buon appetito!

Nein, das ist keine Butter, das sind Parmesanhobel. Und der Schlonztest wurde auch bestanden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.