Töfte Köfte (Poller Köftadellen)

Heute wollte ich mal wieder die Fritteuse anwerfen, damit die Investition sich auch gelohnt hat. Hm, was passt zu Pommes? Ah, ein Eisbergsalat mit Granatapfelkernen und pochierten Wachteleiern. Hmmm. Nee, doch besser Frikadellen nach Köfte-Art und Tsatsiki.

Das Tsatsiki habe ich mittags gemacht, damit es etwas durchzieht. 2 Becher Sahnejoghurt mit geraspelter Minigurke, 3 gepressten Knoblauchzehen, einem Spritzer Zitrone und einem Teelöffel Olivenöl sowie Salz, Pfeffer und Paprikapulver nach Gusto verrühren. Dazu noch 1 EL Dill.

500 gr. Rinderhack verkneten mit 1 großen gewürfelten Speisezwiebel, 1 kleingehackten roten Chilischote, 1 gestrichenen Esslöffel Salt und je einem TL Pfeffer, Kreuzkümmel, Chilipulver und Ras-el-hanout. In der Zwischenzeit toasten zwei Scheiben Toast vor sich hin. Diese nach Fertigstellung im Mixer pulverisieren (man kann natürlich auch Paniermehl oder ein altbackenes Brötchen nehmen) und die Brotkrümel mit einem Ei, einem Esslöffel Olivenöl sowie 3 gepressten Knoblauchzehen auch in das Hackfleisch einwirken.

Frikadellen formen (runde oder ovale oder Würfel) und in einer Pfanne gut durchbraten. Beim Formen der vorletzten Frikadelle fiel mir auf, dass ich die Petersilie, die ich unbedingt im Hack haben wollte, vergessen hatte. Schade. Macht Ihr es besser.

Alles auf den Teller und dann sieht das so aus und es schmeckt auch wie es aussieht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.