Hühnersteaks auf Kartoffelbett mit Paprika-Feta-Haube

Ihr Lieben,

heute mal etwas, das gut vorzubereiten und unaufwändig, aber dennoch auch bei nicht allzu festlichen Anlässen für Gäste gut geeignet ist.

Die Kartoffeln werden geputzt, geschält und in dünne Scheiben gehobelt. Mit etwas Olivenöl, grobem Meersalz und Rosmarin vermengen und auf dem Boden einer ofenfesten Auflaufform ausbreiten. Darauf legt man die Hühnersteaks, die mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika gewürzt werden. Rote Paprikawürfel und Fetawürfel werden mit Schmand und einem Schuss Olivenöl vermengt, mit etwas Salz, viel Pfeffer und Oregano gewürzt und als Haube auf das Huhn gegeben. Etwas Weißwein angießen.

Bei 200°C in den vorgeheizten Ofen geben und für 45 bis 50 Minuten backen. Nach 30 Minuten ein paar Frühlingszwiebeln über alles streuen. Sollte eine dicke Kartoffelschicht gewünscht sein, müsste man die Scheiben kurz in Salzwasser kochen, da sie sonst nicht gar werden.

Haut rein.

2 Gedanken zu „Hühnersteaks auf Kartoffelbett mit Paprika-Feta-Haube“

    1. Liebe Isabella,
      also, das sind Huhn, Kartoffeln, Schmand, Paprika, Frühlingszwiebeln, Feta und Gewürze. Und etwas Wein. Kalorien kommen da doch gar nicht rein. 🙂
      Hat aber dennoch geschmeckt.
      Liebe Grüße
      Gerry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.