Kabeljau-Auflauf

Ihr Lieben,

es gibt heute Kabeljau-Lasagne. Was, wusstet Ihr es nicht? Alles, was irgendwie geschichtet ist, kann man auch Lasagne nennen… Naja, im Ernst: Heute gibt es Fischauflauf. Ohne Nudeln.

Die Zitron:in fehlt…

Zuerst schälen wir Kartoffeln, hobeln diese in dünne Scheiben und kochen sie so lange in Salzwasser bis sie leicht angegart sind. Das ist nach ca. 7 bis 10 Minuten so weit. Abgießen und kalt abschrecken (sonst wird’s warm beim Schichten).

Während die Kartoffeln vor sich hinblubbern, hobeln wir auch die Zucchini in dünne Scheiben.

Wir verrühren dann einen Becher Kräuter-Creme-Fraîche mit einem Becher Schlagsahne und geben 3 Esslöffel gehackten Dill dazu. Bisschen Knofi schadet auch nicht.

Nun fetten wir eine Auflaufform und legen sie mit der Hälfte der Kartoffeln aus. Salzen, pfeffern und etwas Cayennepfeffer drauf. Kabeljaufilet in groben Stücken darüber geben, auch die Hälfte. Salzen, pfeffern und ein paar Zitronenspritzer. Dann die Zucchinischeiben drauf. Wer errät, wie viel davon? Salzen, pfeffern und die Kräutersauce darüber. Das ganze wiederholen und mit Mozzarellascheiben krönen. Butterflöckchen drüber geben. Ab in den Ofen, auf 180 bis 200°C vorgeheizt, für 25 bis 30 Minuten.

Und immer daran denken: Poisson sans boisson est poison, also schon aus Gründen der Sicherheit einen leckeren Wein dazu kredenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.