Radieschen (eingelegt)

Ihr Lieben.

Mein Mitbewohner kam neulich vom Mülheimer Markt wieder und brachte 10 Bund Radieschen mit. Die hat ihm ein Marktschreier für einen Euro mitgegeben. EINEN EURO!!! 10 BUND!!! Wieso schreie ich eigentlich so?

Ich esse ja gerne Radieschen, aber nach zwei Kilogramm wird mir gewöhnlich etwas unwohl. Also habe ich beschlossen, sie im Gurkenstil einzumachen: Wasser mit Essig halb/halb aufkochen, Pfefferkörner, Senfsaaten, Lorbeerblätter, Nelken und Knoblauch sowie Chili und gut Zucker und auch nicht spärlich Salz für 10 Minuten kochen, dann über die in Schraubgläser gefüllten in Scheiben geschnittenen Radieschen gießen und zudrehen. Hält ewig. Schön auch, dass die Radieschen schon nach kurzer Zeit rosa durchgefärbt sind.

Lass knabbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.