Marinierte Hühnerhaxen mit Curryreis

Samstag kaufte ich beim Türken neben dem Hackfleisch für das Pastitio auch ein Tütchen voll Hühnerhaxen. Die marinierte ich schon am Samstagabend in

– 1EL (glatt) Knoblauchpaste
– 1EL (glatt) Ingwerpaste
– 3EL Sojasauce
– 2 EL Sesamöl
– 1TL (glatt) Pfeffer
– dem restlichen Zitronengras von Montag und
– einem Schuss Brandy

Die Haxen werden scharf angebraten, eine grob gehackte Zwiebel, drei Knoblauchzehen in Scheiben und ein paar grüne Chilis sowie die Marinade drüber und ab in den vorgeheizten Ofen bei 190°C für 45 Minuten.

Dann den Reiskocher aktivieren. Den gewaschenen Reis mit einer Handvoll Frühlingszwiebel und kleinstgehackter Speisezwiebel (für die Optik eignet sich eine rote, aber ich hatte nur „normale“) in den Topf, 1TL Salz drüber und die 1 1/2-fache Menge Wasser und anschalten. Wenn’s piept, in den Warmhaltemodus schalten.

Vor dem Servieren zwei Esslöffel milden Madras-Curry unter den Reis heben, ein paar Flocken Butter helfen dabei.

Fertisch! Guten Hunger!

Gibt’s das Ofenglas auch in entspiegelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.