Shakshuka

Ihr Lieben,

schon lange wollte ich mal wieder Shakshuka (Schakschuka) zubereiten, ein in Nordafrika und besonders Israel sehr beliebtes Frühstück. Warum? Weil ich den Namen so toll finde!!! Und da ich gerade in Zahnbehandlung bin und nichts Festes beißen kann, ist die Gelegenheit da. Ich esse es übrigens auch gerne zu Abend.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: In Olivenöl werden eine fein geschnittene Zwiebel mit gewürfelten Chili (nach Gusto) und einigen gehackten Knoblauchzehen angebraten, dazu werden Paprikawürfel und zwei oder drei Esslöffel Tomatenmark gegeben. Wenn das alles schön angeschwitzt ist, kommen 6 bis 8 gestückelte Tomaten dazu (wahlweise auch aus der Dose). Mit Salz und Pfeffer würzen, Kreuzkümmel und Paprikapulver dazu und 15 Minuten simmern lassen.

In die noch einmal abgeschmeckte Masse (Harissa oder Ras-el-Hanout-Gewürzmischungen passen auch, wenn man es schärfer mag) wird pro Person 1 Ei geschlagen, aber nicht verrührt oder untergehoben. Deckel drauf und die Eier für wenige Minuten stocken lassen. Das Eigelb sollte noch leicht flüssig sein.

Viel Petersilie drüber und mit Baguette oder Fladenbrot (oder bei ganz dollem Zahnweh mit weichem Toast ohne Rinde 🙂 ) genießen.

תהנה מהארוחה

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.