Bœuf Stroganoff mit Bandnudeln und Rote Bete-Walnuss-Salat

Ihr Lieben, zur Abwechslung wieder einmal einen guten Abend aus dem Kochstudio Forschpolder. Heute gibt es Boeuf Stroganoff, Fertigbandnudeln und einen einfachen, aber leckeren Rote-Bete-Salat mit Walnüssen.

Zur Entstehungsgeschichte dieses Gerichtes gibt es verschiedene Theorien. Klickt mal auf folgenden Link, dann gelangt ihr zu der Theorie, die Ruth und ich auch am wahrscheinlichsten finden.

https://www.youtube.com/watch?v=gNT1BCAg7uY

Boeuf Stroganoff ist eigentlich ein ziemlich einfaches Gericht. Wichtig ist, auf gute Zutaten zu achten und auf die Garzeit des Filets. Zuerst schwitzen wir zwei Handvoll klein geschnittene Zwiebeln an, bis sie gut Farbe nehmen. Dann geben wir 250 gr. geputzte und in schmale Scheiben geschnittene Champignons dazu. Das Filet (750 gr.), das in dünne Streifen geschnitten wird, wird sodann in einer separaten Pfanne wirklich nur ganz kurz angebraten – vielleicht ein bis zwei Minuten von jeder Seite. Ruth benutzt sowohl für die Zwiebeln als auch für das Fleisch ein Bratöl mit Buttergeschmack, das wirklich tolle Brateigenschaften hat.

Jetzt Nudelwasser mit ausreichend Salz aufsetzen. Das Gemüse bekommt einen Becher Schmand geschenkt. Unterrühren, mit Suppengewürz, Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch zu den Pilzen geben, noch einen Becher saurer Sahne dazu, wieder gut verrühren und noch einmal mit den Gewürzen abschmecken. Ein guuuuter Schuss Cognac gehört auch noch in die Sauce. Das Stroganoff stellen wir bei 70 Grad im Ofen warm, während wir auf die Nudeln warten.

Irgendwann mittendrin im Kochprozess – wir sind zu zweit und haben vier Hände! – würfeln wir rote Bete und vermengen sie mit ein paar gehackten Walnüssen. Dazu eine einfache Vinaigrette aus Salz, Pfeffer, Zucker, Essig und Öl und durchmischen. Fertig ist der Salat. Und wenn die Nudeln fertig sind, kann angerichtet werden.

Unsere Variante ist eine sehr klassische. Es gibt erweiterte Rezepte mit Gürkchen und/oder Petersilie und/oder Kapern und/oder ganzen Wassermelonen. Uns hat die simple Art vorzüglich geschmeckt. Wir haben eine sehr schöne südafrikanische Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc dazu getrunken. Ein wunderbarer Abend, auch dank Ruth und Markus.

Ruth und ich haben eine Selbstverständlichkeit in der Kücheninteraktion, als hätten wir unser Leben lang nichts anderes gemacht, als zusammen zu kochen. An die Macher von Kochshows: Wir wären dann soweit! 🙂

2 Gedanken zu „Bœuf Stroganoff mit Bandnudeln und Rote Bete-Walnuss-Salat“

  1. Das stimmt. Ihr Lieben, Ruth hat eine exquisite Auswahl an Ölen und Essig sowie Gewürzen. Und Kürbiskernöl ist prima für Salate. Aber nur einen Spritzer nehmen!
    Und ich freue mich auf unser nächstes Kochevent, liebe Ruth. Wir müssen uns noch ein Gericht überlegen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.