Prolog

Hier findet sich ab morgen das Reisetagebuch zu meiner Kapstadtreise im September 2018. Nachdem ich bei Air France Ende April einen ziemlich günstigen Flug gesehen hatte, habe ich kurzfristig für eine Woche gebucht, am gleichen Abend noch ein schönes Haus über Airbnb gemietet und einen Leihwagen am Flughafen reserviert.

Im Juni fragte mein Nachbar Stephan dann, ob er sich dranhängen könne. Natürlich hatte ich nichts dagegen. Er fand dann auch noch bezahlbare Tickets für die gleichen Flüge, auf denen wir dann noch XL-Sitze buchten.

Unterkommen werden wir im Stadtteil Green Point, der sehr nah an der Waterfront liegt. Das Haus hat zwei Schlafzimmer und zwei Bäder, einen vorderen und einen hinteren Garten und eine Garage.

Wir sind sehr gespannt, wie diese Woche wird, da es ja in Kapstadt quasi zwischen Winter und Frühling ist.

Wie immer hängt bei der Erstellung des Tagebuchs viel von der Technik ab, und wenn ich nicht schreibe, heißt dies nicht automatisch, dass ich vom Tafelberg gefallen bin.

Also, schaut gerne vorbei, bis bald!
Euer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.