Tag 7: Der mit dem Wurm drin

Ihr Lieben,

heute war ein sehr ereignisarmer Tag, es ist nicht viel passiert. Den Morgen habe ich komplett vertrödelt, denn es war total zugezogen, und ich überlegte ja, zur Prozession zu gehen. Die würde sehr spät angefangen, da wollte ich noch Lust haben. Gegen Mittag fuhr ich dann nach Palma rein, wo ich eine bestimmte Ausstellung sehen wollte, die aber heute geschlossen hatte. Um die Ecke gab es eine weitere Ausstellung, geöffnet, aber die ging über einen ägyptischen Pharao. Naja, ich fahre jetzt nicht nach Mallorca, um mir Ausstellungen über Pharaonen anzusehen.

Also schlenderte ich – inzwischen bei bestem Wetter – ziellos durch Palma, die Rambla entlang, durch die Passeigs, über die Plätze. Ich kam unter anderem am Corte del Ingles vorbei und lief da auch einmal wahllos durch. Es ist halt ein großes Kaufhaus.

Ja, und dann gingen die Rückenschmerzen los. Ich musste mich alle fünf Minuten hinsetzen und alberne gymnastische Verrenkungen machen. Die Vorstellung, jetzt drei Stunden lang auf die Prozession zu warten, dort noch ewig herum zu stehen, in einem riesigen Menschengewusel… Nein, das war mir dann doch zu viel und ich trat die Rückfahrt ins Hotel an.

Und auch dabei war der Wurm drin, denn ich saß zuerst an der falschen Haltestelle und warte 15 Minuten, bis ich feststellte, dass der Bus in die Gegenrichtung kam. Ich suchte die gegenüberliegende Haltestelle, was etwas aufwändiger war, und sah gerade den richtigen Bus abfahren. Also wieder eine Viertelstunde warten. Na ja, irgendwann kam ich dann im Hotel an, nahm eine heiße Dusche und sonnte mich auf einer neu entdeckten Terrasse.
Über die verpasste Prozession hinweggetröstet wurde ich durch die Tatsache, dass ich einige der Umzugswagen und Prozessions-Teilnehmer, schon in Verkleidung, sehen konnte.

Zum Abendessen suchte ich mir wieder das Hotelrestaurant aus. Heute war ich auch etwas zufriedener als sonst, es gab sehr leckere Albondigas, die nahm ich dann als Vorspeise, Hauptspeise und Dessert. Naja, fast. Käse und Obst waren auch dabei.

Morgen ist schon wieder Abreise. Allerdings geht mein Flieger recht spät. Muss mal gucken, zu was der olle Körper morgen in der Lage sein wird.

Hasta pronto, Ihr Lieben. Euer Gerry


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.