Eierlikör und Gulasch

Ihr Lieben,

was für ein Berg von unterschiedlichen Rückmeldungen man erhält, wenn bekannt wird, dass man sich einen Zaubertopf angeschafft hat.

  • Wieso denn diesen billigen?
  • Häh, Du kannst doch aber kochen.
  • Oh, wie nett, hier mal ein Rezept. Und noch eins. Und noch eins. Und…
  • Endlich kommst Du zur Vernunft! (einer meiner Lieblingskommentare)
  • So wat kommt mir nich in dat Haus!
  • Ich habe auch einen, können wir unseren Frust austauschen?

Eine meiner Lieblingskolleginnen hat mir ihr Leid geklagt, dass sie mit einem Konkurrenzprodukt viel Ärger hat. Wir haben spontan eine Selbsthilfegruppe gegründet. Wir klären dort so existenzielle Fragen, wie man den Teig problemlos vom Messer bekommt oder ob das viele Zwischendurchdentopfspülen wirklich immer erforderlich ist. Sie ist Halbitalienerin und war entsetzt, dass ich Auguste für Polpette missbraucht hatte. „Geraldo, das KANN doch gar nicht funktionieren!“

Was den Eierlikör angeht, lasse ich mal den Spanischkurs für ihn sprechen:

Petra F: „…der Eierlikör … war estupendo 😋“
Luis A.: „Yo me lo hubiera bebido todo el Eierlikör, estuvo muy rico.“
Hubertus A.: „Iiiiih, Eierlikör.“
Gerry D.: „Das ist der wohl beste Eierlikör, den ich in meinem ganzen Leben selbst gemacht habe!“
Unbeteiligter Dritter: „Wie oft hast Du denn schon Eierli…..“
Gerry D.: „Halt die Klappe!“

Bei der Herstellung habe ich übrigens gelernt, dass man, nachdem man den Zucker pulverisiert hat, nicht sofort den Deckel des Gerätes entfernen sollte. Ich stand in einer Puderzuckerwolke und sah fast aus wie ein abgeknabbertes Zuckerwattestäbchen.

Dann versuchte ich mich noch an Gulasch. Der oder das Gulasch, eine Grundsatzdiskussion zwischen verschiedenen Dialekten. Und bestellt in Ungarn bitte Pörkölt. Ich entschied mich für ein klassisches Rezept. In den Kommentaren zu diesem Rezept wurde das Problem der Fleischzerrupferei thematisiert, das ich ja schon teilweise bei meinem Butterchicken-Versuch beobachten konnte. Ich habe eine Frage ins Forum gepostet, wie man das verhindern oder minimieren könne, man ließ mich aber bisher im Dunkeln damit. Wie würde es also werden?

Also, ich habe wieder sklavisch nach Rezept gekocht. Am Ende waren die Stücke noch erkennbar. Mist, dachte ich, dann wird es ja wohl zäh sein. Manchmal bin ich ein wenig zu pessimistisch veranlagt. Nun, wenn ich normalerweise Gulasch koche, nehme ich den Dampfkochtopf; darin wird das Fleisch in der Regel butterzart. Den Zaubertopf würde ich als einen Zwitter sehen: Es wird zu einem Dreiviertel geschmort, der Rest wird, allerdings ohne großen Druck, gedämpft. Denn der Deckel schließt sehr dicht ab. Das Ergebnis kommt aber weder an die Dampfdruck- noch an die Schmormethode ran; es ist zwar nicht zäh, aber teilweise schon seeehr bissfest. Geschmacklich ist es aber in Ordnung. Bisschen Chili obendrauf, bisschen Salz und das obligatorische Ministräußchen Petersilie.

Das Urteil meiner lieben Nachbarinnen Isabella&Isabella, denen ich gerade sowohl etwas Gulasch als auch Eierlikör rüberbrachte, erfahrt Ihr dann gegen Mitternacht bei CNN in den Breaking News.

Auguste wird sich am Wochenende mal an Teigen versuchen, eventuell auch mal an Eischnee und/oder Sahne. Ich berichte dann wieder fast live und fast in Farbe.

4 Gedanken zu „Eierlikör und Gulasch“

  1. Lieber Gerry,
    hm, Eierlikör 😋, ich hoffe ich bekomme ein Fläschchen!? Wir können beim nächsten Doko auch gerne eine Challenge starten, sprech doch mal mit Frau Becker und Frau Menzel 😉!
    Weiterhin viel Erfolg mit Auguste – kannst am Wochenende ja mal Brandteig ausprobieren….

    1. Liebe Petra, der Likör ist schon alle. 🙁
      Aber das ging ja ratzfatz und daher mache ich natürlich gerne zum nächsten DOKO eine größere Menge.
      Brandteig ist ne gute Idee, den habe ich ewig nicht mehr gemacht und es gibt ganz tolle Torten, die man damit schichten kann.

  2. lieber gerry, hier ist CNN. isabella und isabella waren hin und weg vom gulasch! was den eierlikör angeht, so ist die eine isabella im hubertus-club. zugunsten der anderen, die dann umso mehr davon bekommt, hurra! y es maravelloso! muchas gracias!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.